Der Stil der Ace Hotels – Hipster-tauglich.

27. Oktober 2015
Entdecke den außergewöhnlichen Interior Style der Ace Hotels .

Der erste Eindruck zählt. Das „Evil Eye“ am Eingang des ACE Hotel in Seattle schaut mich an und ich starre fasziniert zurück. Ich gehe an die Bar und bestelle bei der voll tätowierten Schönheit mit Undercut ein Bier (ja, genau!), schaue mich um und denke „der absolute Hipster Himmel“. Ich seziere jedes Detail der Einrichtung und finde es großartig. Zum Glück gibt es mehr davon. Der Stil der Ace Hotels.

Das Ace Hotel – so genannt weil das ASS sowohl die höchste als auch die niedrigste Karte im Spieldeck sein kann; und die gleichen Prinzipien gelten auch für die Hotels. Als Gast kann man sowohl in relativ preiswerten Zimmer mit geteilten Badezimmern nächtigen, als auch in der kostspieligen Luxussuite mit allem Schnickschnack. Das zieht die aufstrebenden Kreativen an und die Hipster, die es geschafft haben auch. Kein Zweifel, die AcE Hotels sind Hipster Heaven. Warum? Die starke Individualisierung des Konzept mit viel Kunst von lokalen Künstlern, die Mischung aus Flohmarkt und high-end Materialien und der Stil. Man nennt ihn „Industrial Modern“ oder auch „Grunge Modern“  – was insbesondere in Seattle total Sinn macht. Und dort entstand auch das erste Ace Hotel 1999. Mittlerweile gibt es neun Ace Hotels, sieben in den USA (New Orleans (eröffnet 2016), Pittsburgh (Ende 2015), Portland, Seattle, L.A., NYC, Palm Springs) und zwei im Ausland (London, Panama City). Alle haben gemein den Namen, die außergewöhnliche Lage, die coole Atmosphäre, aber sie fühlen sich absolut nicht wie Teile einer Hotelkette an.

PORTLAND

Acehotelseattleapartmenttherapy

Ace Hotel Portland. Die Möblierung der Räume ist eine Mischung aus spärlicher, moderner, hipsteresquer Funktionalität: Plattform Betten mit Pendleton-Decken, Künstlerwandbild, und für den Gelegenheit-DJ der Turntable. Wie selbstverständlich werden Flohmarktgfunde mit modernen Stücken gemischt. Das Konzept kennt man von Zuhause. Und so fühlt man sich dann auch: wie Zuhause. Photo: Apartment Therapy.

Acehotelportland01

Ace Hotel Portland Lobby. So alt und doch so hip.

DOWNTOWN LOS ANGELES

Für die Auswahl der Gebäude gelten Maßstäbe. Meist liegt es abseits der Touristenpfade in abgerockten Vierteln, die an der Schwelle der Gentrifizierung stehen, wozu die Eröffnung des Hipster Hotels maßgäblich beiträgt. Die Gebäude haben Geschichte. Der Ace Ableger in Los Angeles residiert Downtown – zwischenzeitlich ein eher schwieriges Viertel – im United Artists Gebäude von 1927.

AceHotelLos Angles 05

Ace Hotel Downtown Los Angeles. Auf der Rückseite steht immer noch die Leuchtreklame „Jesus Saves“. Das Gebäude wurde zwischenzeitlich als Kirche genutzt. Mein Zimmer blickte genau auf ebendieses Zeichen.

Der Umbau des United Artist Gebäude wurde durch die Design Agentur „Commune“ durchgeführt. Der Stil sollte den Geist von Los Angeles widerspiegeln. Fast alle Bestandteile der neuen Einrichtung sind in Los Angeles entstanden, alle Kunstwerke von Künstlern aus Los Angeles gefertigt.

ace-hotel-rooftop-lounge-remodelista-22

Ein besonderes Schmuckstück des Ace Hotel L.A. ist die Dachterrasse. Hier vereinen sich stilgerecht viele künstlerischen Elemente. Die Betonbodenfliesen sind eine Homage an Frank Lloyd Wrights „Ennis House“ in Los Angeles, dass aus Betonblöcken besteht. Die Keramikwand im Hintergrund ist von Kevin Willis, Die Holzmöbel sind von der Bildhauerin Alma Allen aus Joshua Tree, ganz in der Nähe von Los Angeles. Das Sonnensegel wurde von der Künstlerin Alia Penner designed mit Elementen, die an Navajo Muster erinnern. Schwarze, Stahl-gerahmte Fenster und Kissen aus alten Kelim Teppichen dürfen nicht fehlen. Schon dieses kleine Puzzleteil der Gesamteinrichtung zeigt, wie viel Liebe zum Detail und Aufwand bei der Innenarchitektur des Hotels betrieben wurde.

Photos: Laura Joliet for Remodelista.

Die Lobby und die Eingangshalle des Ace Hotels Los Angeles. Die Zeichnungen an der Wand stammen von den Zwillingsbrüdern „Haas“. Sie wurden gefragt: „Gäbe es Höhlenmalereien vom Leben in Los Angeles der letzten 100 Jahre, wie würden sie aussehen?“ Zeichnungen von fliegende Palmen wie Bomben Persönlichkeiten (Dianne Keaton, Ed Ruscha, Abbot Kinney) und das Bergpanorama von Los Angeles waren das Ergebnis.

ACE-LA-Bathroom

Badezimmer im Ace Hotel Los Angeles. Metall Fabrikfenster separieren die Dusche vom Rest des Badezimmers. Die Farbpalette ist fast immer monochrom. Betonböden verhindern, dass der Look des Badezimmers zu gemacht aussieht.

Acehotelmanhattanbathroom

 

PALM SPRINGS

Das Ace Hotel in Palm Springs frönt dem Desert-Modern-Stil, einem Architekturstil der 1950er. Die Sonne und Wärme der kalifornischen Wüste sollte mittels großer Glasfronten ins Haus geholt werden. Als Gebäude dient ein ehemaliges Motel zu dem auch ein ausrangierter Denny’s Imbiss gehörte. Die Hotelräume sind hell,  die Wände weiß, das Mobiliar wie immer vintage, die Accessoires ethnisch. „Organic bohemian“ ist hier das Stichwort, denn es wurde viel Wert gelegt auf recycelte Materialien, Farben auf Wasserbasis und den hippyesquen Vibe, der verträumt über Palm Springs hängt.

 

Private Terrasse des Ace Hotel Palm Springs. Ein Leder Butterfly Chair auf einem alten Kelim gehört zur Lobby. Im Hintergrund gut zu sehen: polierter Betonboden und Bruchsteinwand (Photos:  Commuine, Jen Huang).

 

NEW YORK CITY

Das letzte Ace Hotel, dass ich Euch zeigen möchte, verkörpert den Inbegriff des retro-rustikalen Stils. Logisch, es steht auch in New York City. Das ehemalige Breslin Hotel in Midtown Manhattan wurde 1904 erbaut. Die Innenarchitekturfirma Romand and Williams, verantwortlich auch für das Design des The Standard Hotel in New York City, befreiten das historische Gebäude von den Sünden vergangener Renovierungsversuche. Zurück blieb ein Konstrukt aus Mosaikböden, Säulen, Kastendecken und alten Holzböden.

NYC-PBLC_SP-lobby_empty_overall_20130716_1819

Die Lobby des Ace Hotel New York. Die historischen Elemente sind die Kulisse für ein Gemisch an Möbeln, Lampen, Objekten und Oberflächen, die allesamt das Gefühl von Unkonventionalität und Freiheit widerspiegeln sollen. Das „Alte“ und das „Neue“ sollen sich immer verbinden zu einer individuellen Mischung.

acehotelnyc02

 

Jeder Raum ist anders. Jedoch bestimmen Schwarz/Weiss und Braun die Einrichtung. Verschiedene, junge New Yorker Künstler gestalteten die Wände der Zimmer. Der Street Art Vibe ist wichtiger Bestandteil des Designs, schließlich will man vor allem das kreative Publikum ansprechen.

NYC-HOME-double_bull_head_art_20130718_1846

Photos Ace Hotel New York City: David Basalt für ArchDaily.

Warum die Innenarchitektur der Ace Hotels so erfolgreich ist? Nun ja, zum einen ist das Design Ausdruck des Individualitätsanspruchs der Gäste. Man wird überrascht. Jeder Aufenthalt kann anders sein. Wiederum ist jedes Hotel anders und integriert den Geist und Geschmack  der Stadt,  des Landes und auch des Gebäudes.  Zum anderen fühlt man sich wie Zuhause. Es ist gemütlich, die Dinge haben Patina, sind nicht perfekt und irgendwie zusammengewürfelt (selbstverständlich nach Plan!). Aber so könnte ich auch wohnen. Das Sofa passt in mein Wohnzimmer. Diesen Gedanken in einem Hilton Hotel schon mal gehabt? Eher nicht, oder!

In jedem Hotel kann man sich im hauseigenen Shop ein Stück Ace Hotel mit nach Hause nehmen. Mittlerweile gibt es einen dazugehörigen Online Shop mit zum Teil Kooperationsprodukten von Ace mit verschiedenen Marken wie zum Beispiel ein Denim Plaid von A.P.C. für das Ace Hotel London. Die kuriosesten Produkte im Online Shop sind ein Fahrrad, eine Matratze und eine Türklinke. Schaut mal drauf.

Link Online Shop ACE Hotel

Blog Ace Hotel

Mein Fernweh für heute ist gestillt, aber nur aufgeschoben. Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub. Vielleicht ja im Ace Hotel, obwohl ich dort mit zwei kleinen Kinder nur ungern aufschlagen möchte.

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply