Quadra-Tisch: die schönsten kubischen Beistelltische.

Die Form kann man nicht neu erfinden. Aber was so schlicht und einfach ist wie ein Würfel, das besticht durch seine Materialität. Ich habe ein große Auswahl an rechteckigen Beistelltischen für Euch zusammengestellt, die keinen Wunsch unerfüllt lassen. Sie glänzen, reflektieren, leuchten, sind durchsichtig, bunt, cool, natürlich, edel oder einfach schlicht schön.

01/ Mirror Mirror by Artilleriet

Den Anfang macht der Mirror Mirror Beistelltisch von Artilleriet aus (na?) Spiegel. Auf eine verspiegelte Oberfläche gehört eine Tischlampe, so dass die Lichtreflektionen durch die Spiegeloberfläche super zur Geltung kommen. Eltern von Kleinkindern rate ich von diesem und jedem weiteren hier vorgestelltem, verspiegeltem Tisch ab. Es sei denn Ihr seid der Typ entspannte Eltern. Maße: L 80 x B80 x H 30X

 

02/ Plinth by Norm Architects via Menu

Norm Architects aus Skandinavien haben es schon wieder getan: etwas sehr Schönes für die Marke Menu geschaffen. Die Vision hinter „Plinth“ war die Neuerfindung des Sockels, denn das heißt Plinth auf Deutsch, und doch ist es ein Sockel. Ein sehr schöner Sockel, keine Frage. Die kleine Version eignet sich sehr gut als Coffee Table, die mittlere und insbesondere größere Variante könnte auch als Sockel verwendet werden. Im neu inszenierten „Menu Space“ von Menu wurde „Plinth“ sehr schön in Szene gesetzt. Zwar sieht man dort den Sockel auch in Holz und verspiegelt, jedoch gibt es ihn bisher nur in Schwarz und Weiss. Größen: niedrig B60 x H27 x T100 / mittel B40 x H40 x T40 / groß B30 x H52 x T30

 

03/ Mirror Table by Kristina Dam Studio

Wir hatten schon Spiegel und Marmor, ist doch nur konsequent, dass jetzt die Variante Spiegel mit Marmor kommen muss. Und da hat doch schon wieder eine Skandinavierin was mit zu tun. Kristina Dam aus Kopenhagen kreierte den tollen Kontrast zwischen dem Spiegel und dem harten Stein. Ich mag besonders die schwarze Variante. Ein echtes Statement. Größe: klein  B42 x H43 x T42 / groß B65 x H32 x T65

 

04/ Speculum by Aytm

In meinem Beitrag über Raumgestaltung mit Spiegeln (siehe hier) habe ich schon ausführlich über den Trend „Spiegel“ berichtet. Es ist also nicht weiter verwunderlich, dass ich mühelos so viele Beispiele von verspiegelten Beistelltischen finden konnte. Den Speculum der dänischen Marke Aytm finde ich auch bezaubernd, weil es ihn in den trendigen gefärbten Spiegelglasvarianten Gold, Rosa und Dunkelgrau gibt. Größe: L46 x B46 x H48

 

Hier steht der Speculum Szene in bester Gesellschaft in dem kreativen Apartment in Mailand „The Visit“ von Studiopepe.

 

05/ Luce by Cappellini

Schon auf der IMM Cologne sind mir die bunten, lustigen Tische von Cappellini aufgefallen. Ich sehe sie immer als Ensemble, aber ich würde mir eher nur einen davon anschaffen, damit er auch in Ruhe wirken kann. Aber das regelt dann auch für die meisten von uns der Preis. Mit über 2.000€ ist der Luce Tisch aus Verbundglas nicht ganz billig. Größe: klein B35 x T35 x H35 / mittel B40 x T40 x H40 / groß B45 x T45 x H45

 

 

06/ Rivet Box Table by Frama

Sehr skandinavisch, doch das Material Aluminium überrascht. Und deshalb finde ich den Rivet Box Tisch des dänischen Design Studios Frama auch so interessant. Frama bevorzugt simple Geometrie, Langlebigkeit, natürliche Materialien (naja) und die Rückkehr zur Basis. Definitiv fast verwirklicht in diesem Beistelltisch. Man muss nur wissen: die Herstellung von Aluminium ist extrem umweltbelastend. Größe H41 x B32 x T32

 

 

07/ „Roll-it“ by Jan Kurtz

Nach so viel Metall, Marmor und Glas erfreuen wir uns jetzt an der schönen Eiche, die für den Roll-It Beistelltisch / Hocker von Jan Kurtz verwendet wird. Bei der Recherche zu dem Thema ist mir erst eingefallen, dass ich diesen schlichten Hocker selbst besitze. Eine Affenskulptur thront auf ihm, wie ihr auf dem, etwas vom Sonnenlicht in Mitleidenschaft gezogenen Foto unten sehen könnt.  Er ist wirklich ein schöner Beistelltisch. Und auch so praktisch, man kann ihn nämlich rollen. Erhältlich in den Maßen H46 x B45 x T45 und H50 x B40 x T40.

 

 

08/ Kubus by By 46 via Westwingnow

Der Kubus von By 46 ist definitiv eins der Schnäppchen unter den vielen Beistelltischen, die ich Euch hier präsentiere. Dieser witzige kleine Tisch aus Metall gibt es in Messing, Hellblau, Rosa und Kupfer und lässt sich auch das Magazinablage verwenden. Größe B50 x H49 x T50. Gefunden bei Westwingnow.

 

 

 

 

 

09/ Tray Table by Hay

Auch wieder so ein praktischer Tisch. Oder doch Tablett? Einfach beides. Mittlerweile gibt es den beliebten Tisch von Hay in sechs Farben und in vier Größen. Der aus pulverbeschichtetem Stahl bestehende Tisch ist unverwüstlich und zeitlos schön. Verzeiht mir, dass ich hier nicht alle Maße aufliste. Aber einer davon passt bestimmt.

 

10/ Crack + Boxinbox by Glas Italia

Die Entwürfe von Glas Italia sind ähnlich derer von Cappellini auffällig und anders. Typisch italienisch? Vielleicht. Ich habe bei Glas Italia gleich so viele tolle Beispiele entdeckt, dass ich mich nicht für einen entscheiden konnte. Man braucht schon Mut zur Farbe, aber ich dachte bei so vielen, eher schlichten Modellen bisher, kann ich Euch auch etwas Knalliges zumuten.

Crack könnte auch das Ergebnis eines heftigen Ehestreits sein. Das reflektierende Glas in Splitteroptik ist in unterschiedlichen Farben und Größen erhältlich, auch mit dimmbarem Leuchtmittel für Extraeffekt.  H41 x T40 x L40 / H51 x T40 x L40 / H31 x T70 x L70 / H31 x T70 x L130 Boxinbox wurde entworfen von Philippe Starck und ist ein umfangreiches Stauraumsystem. So umfangreich, dass ich Euch jetzt nicht alle Maße aufzählen möchte. Da ist mit Sicherheit für jeden Platz etwas dabei. Wie der Name schon andeutet, verschiedene Boxen sind ineinander zu einem Tisch verschachtelt.

 

 

11/ QBIC von Draenert

Der QBIC Beistelltisch von Draenert ist pure Perfektion. Die auf Gehrung geschnittenen Steinplatten fügen sich zu einem gleichmäßigen Kubus zusammen, der massiv aussieht, aber durch die integrierten Rollen leicht im Raum verschoben werden kann. Er eignet sich auch gut als Skulpturenträger. Erhältlich in drei Steinvarianten und zwei Größen: klein: B40 x H40 x T40 / klein: B30 x H30 x T50

 

 

 

12/ Cube Mirror Beistelltisch by Notre Monde via Dopo Domani

Luxuriös und mysteriös finde ich die verspiegelten Beistelltische von Notre Monde, die ich bei Dopo Domani entdeckt habe. Die Tische bestehen aus einem Holzkern, sind verkleidet mit getönten Spiegeln im Farbton Bronze oder Silber und haben sogar eine integrierte Türe, die Stauraum frei gibt. Größe: H40 x B56 x T56

 

13/ Cluster by FermLiving

Gleich drei Tische in Einem. Cluster von Ferm Living besteht aus pulverbeschichtetem Stahl, ist elegant, schlicht und modern. Dieser Tisch ist einer meiner Favoriten, aber ich stehe momentan auch sehr auf schwarze Möbel. Cluster gibt es jedoch auch in einem freundlichen Grau. Tischgröße klein: B41 x T35 x H34 / mittel: B48 x H40 x T37 / groß: B55 x H45 x T40

 

14/ Moduli + Saldo + Glaçon  by Ligne Roset

Auch bei Ligne Roset fiel es mir sehr schwer, mich für einen Tisch zu entscheiden. Daher zeige ich Euch gleich drei verschiedene Modelle, die mir alle extrem gut gefallen. Der Tisch MODULI (links) ist gleichzeitig Stauraum und Beistelltisch. Mann kann auch drei Tische übereinander stapeln, jedoch sollte man Stauraum in Bezug auf die durchsichtigen Boxen nicht zu wörtlich nehmen (H36 x B35 x T39). GLAÇON (rechts) ist ein kleiner, extravaganter Beistelltisch in Form eines Eiswürfels, dachte sich Designer Lee West. In Kork ist er natürlich, aber es gibt ihn auch in Gold, Kupfer, Platin und zahlreichen Farben. (H34 x B33 x T33)  SALDO (Mitte) ist gleichzeitig ein Beistelltisch und ein Zeitschriftenständer. H40 x B40 xT40

 

 

 

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply