Lieblingsstück : Die Koushi Hängeleuchte

21. Oktober 2015

Letzte Woche habe ich es ganz ruhig angehen lassen. Ich war in Andalusien auf einem Yoga Retreat und es war so schön. Ich lag auf meiner Matte unter freiem Himmel und habe mir Wolkentiere ausgedacht. Wann habe ich das das letzte Mal getan? Wahrscheinlich als Kind. Jetzt bin ich noch sowas von entspannt und mein Kopf hängt noch ein bisschen in den Wolken. Von daher kann ich heute einfach noch nicht viele Worte machen. Also statt vieler Worte lieber viele Bilder von etwas, dass mich so ein bisschen um die Ecke gedacht an meine Wolkentiere erinnert hat. Die wunderschönen Lampen von Mark Eden Schooley.

Mark Eden Schooley – ein Amerikaner in Paris – hatte die Idee zu der Lampe, die an Wolken erinnert. Koushi Lamp  – eine simple und irgendwie entspannte Deckenlampe aus Draht und Baumwollstoff. Die Lampe gibt es in zwei Größen und zwei Farben – Schwarz und Weiß. Die Lampen werden hergestellt von der Niederländischen Manufaktur Ay Illuminate – zu dessen Designteam auch Mark Eden Schooley gehört. Warum ich diese Lampe mag? Sie ist so leicht und simpel und  erzeugt ein fantastisches, gedämpftes Licht. Sie passt sehr gut zu unbehandeltem Holz, Naturstoffen und ethnischen Accessoires. Über eine ordentliche Deckenhöhe sollte der Raum, in dem die Koushi Lampe hängt, schon verfügen, sonst kann sie ihre visuelle Wirkung nicht entfalten. Tipp: sieht einfach aus, kann man eventuell auch nachbauen. Unten findet Ihr den Link zu einer DIY Anleitung. Oder auch Links zu Online Shops. Wie man es mag!

bertoia-diamind-chairs

dining.PaolaNavonePhoto: Michele Biancucci/ MEDIA IMAGE COMMUNICATION

2b482338aa73445ef02b3b2f5caa2fefPhoto: Merci, Paris.

640_koushi-light-wood-tablePhoto: Mark Eden Schooley

4048443f7544518c4e76864b6e94fc45Photo: Sara Svenningrud

KoushiLamp - Mark Eden Schooley

 

Die Koushi Lampe gibt in zwei Größen zu kaufen:

Klein: D 40cm x H 60cm, ca. € 490,00  /  Groß: D 60cm x H 80cm, ca. € 600,00

Erhältlich online zum Beispiel hier:

Heimelig Shop

Bodie an Fou

 

 

Falls Ihr jedoch noch ein DIY Projekt für den Herbst braucht, dann geht es hier zur Anleitung zum Nachbau der Koushi Lampe von Remodelista.com.

Namaste!

 

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply TiPi 25. Oktober 2015 at 14:17

    Sehr cool und cozy dein Koushi Wolken- und Träumefänger. Allerdings fällt man beim Preis ja wohl aus selbigen. Macht aber nix. Bald ist ja St. Martin. Da bastelt man die Leuchte mal schnell mit. Dazu ist mir übrigens aufgefallen, dass von eminenter Bedeutung das (nicht mitgelieferte) Leuchtmittel ist – nämlich sichtbar, wenn die Leuchte leuchtet. Und deshalb mein Tipp: Eine klare LED-Birne z. B. von vosLED – verbraucht nur 5,5W, sieht für eine Sparbirne vergleichsweise gut aus und hält c.a. 25000 Stunden. Da hat man den Preis für die Original-Laterne mittelfristig wieder raus.
    Apropos zukunftsweisend: Da hast du uns ja so ganz nebenbei auf einem der Bilder „the next big sing“ präsentiert: Fliese statt Teppich. Gerade in oder neben Holzböden verlegt dürfte das ja wohl bald oberhipp werden (oder ist es das etwa schon?). Es gibt so viele schöne neue Ornamentfliesen (nur als Beispiel VeSta von Karak). Und wer will schon dauernd sein Badezimmer rausreißen. Falls jemand schöne Fliesen kennt, immer her damit.

  • Reply Waldfrieden1910 25. Oktober 2015 at 19:36

    Tipi,
    vielen Dank für den Hinweis mit der Lampe. Nicht unwesentlich. Aber das Problem lässt sich ja einigermaßen einfach lösen. Ich hoffe doch sehr nach St. Martin DEIN selbst gebasteltes Exemplar der Leuchte sehen zu dürfen.
    Dein „Next Big Thing“ ist tatsächlich big und einen Beitrag wert. Ich werde darüber nachdenken. Auch dafür danke ich Dir!
    Eva

  • Leave a Reply