Designervorstellung: Block Shop

Die Liebe zum Blockdruck war der Beginn von Block Shop. Dabei hatten die Schwestern Hopie und Lily Stockman nur Gutes im Sinn. Sie wollten diese alte Technik in Indien erhalten und fördern. Schnell erlangte ihre erste Serie an handbedruckten Schals Kultstatus und aus Block Shop wurde eine international Lifestyle Marke, deren Entwürfe nun auch das Zuhause von Garance Doré und Ace Hotel zieren. Mehr als ein Grund, Euch Block Shop vorzustellen.

Ich freue mich jedesmal, wenn ich Unternehmen entdecke, die traditionelle Handwerkstechniken für sich erobert haben, die sie ins hier und jetzt holen, und zudem auch noch unter fairen Bedingungen produzieren lassen. Wenn das dann auch noch von uns als Käufer honoriert wird, umso besser. Die Kreationen von Block Shop Textiles aus Los Angeles sind eigentlich simpel geometrisch, aber auch so kalifornisch und frisch, das sie gut in ein modernes Zuhause passen.

Faire Produktion in Indien

Jedes Jahr verbringen die Stockman Schwestern ganze zwei Monate in Indien, wo sie mit ihrem Team vor Ort gemeinsam neue Techniken und Materialien recherchieren, und neue Designs ausprobieren. Mit ihrem Unternehmen Block Shop unterstützen sie vor Ort ein Gesundheitsprogram und zahlen faire Löhne an die kleinen Familienunternehmen, die Block Shop vornehmlich unter Vertrag nimmt.

Hopie and Lily Stockman

Die Produkte werden auf traditionelle Weise in Indien bedruckt und gefertigt, dabei werden als Farbstoffe ausschließlich natürliche Pigmente verwendet. In einem kurzen Video zeigt Block Shop, wie das Blockdruckverfahren funktioniert. Eine sehr aufwändige Technik, die viele Einzelschritte bis zum fertigen Endprodukt beinhaltet.

Block Shop Produkte

Das Block Shop Portfolio umfasst zur Zeit Schals, Drucke, Kissen, Quilts, Tischwäsche, Morgenmäntel und Teppiche. Hier zeige ich Euch meine Lieblingsstücke:

Die Drucke in unterschiedlichen Größen sind auch als gerahmte Variante erhältlich.

Im Uhrzeigersinn: Teppich Babitz Blue / Yucca / Swallowtail / Mesa

Die Quilts werden von Hand bestickt und bedruckt und sind schnell ausverkauft. Mir haben es die gestreiften Servierten angetan, aber auch die Tischsets kann ich mir sehr gut im Waldfrieden vorstellen.

Die Inspirationsquellen von Block Shop:

Auf ihrer Webseite teilen Hopie und Lily Stockman ihre Inspirationsquellen. Viele der Künstler kenne ich auch nicht, aber es lohnt sich den ein oder anderen mal nachzuschlagen.

  • Women of the Bauhaus
  • Ceramics by Beatrice Wood, the mama of Dada 
  • The furniture of Betty Joel
  • English textile designer sisters Susan Collier & Sarah Campbell 
  • Jantar Mantar, the 17th Century astrological park in Jaipur
  • All the painted furniture and overlapping relationships at Charleston House, Sussex, in the 1920’s
  • Eve Babitz’s LA / Joan Didion’s LA / David Hockney’s LA
  • Sonia DeLaunay’s painted sets, costumes, and rugs
  • Prince Richard Holker’s homemade jams and chutneys at Ahilya Fort, Maheshwar 
  • The costumes our mom accidentally never returned from the 1976 Wellesley Shakespeare Society’s production of Twelfth Night, which we still have
  • Carmela Soprano

Ace Hotel Palm Springs

Ihre Kreativität verleiht Block Shop oft an andere Marken wie Mast Brothers Chocolate, Heath Ceramics und eben auch an das Ace Hotel Palms Springs, wo sie eine ganze Wand gestaltet haben. Lustigerweise war ich genau zu dem Zeitpunkt im Hotel und konnte die fünftätige Wandmalerei live bewundern. Ich habe sogar einige Worte der Bewunderung an Lily Stockman gerichtet ohne zu wissen, wer sie ist. Und so schließt sich der Kreis.

Wo bekomme ich Block Shop Produkte?

Die wunderschönen Produkte von Block Shop könnt Ihr hier erwerben.

Folgt Block Shop auf Instagram hier.


You Might Also Like

No Comments

  • Reply Draber Manufakt 29. Mai 2019 at 10:16

    Hallo Eva,

    sehr toller Beitrag und übrigens auch sehr toller BLOG!

  • Leave a Reply